Was macht eine Kleideruhr aus?

Geposted von NPaccel Collaborator am

Was ist eine Dresswatch?

Im klassischen Sinne ist eine Dresswatch eine elegante Uhr, die typischerweise zu einem formellen Anzug oder Smoking getragen wird. Heutzutage kann es jedoch auch mit Freizeitkleidung wie Polo und Jeans getragen werden, mit denen es ebenso fabelhaft kombiniert werden kann.

Was macht eine Uhr zu einer Dresswatch?

Während die Kleidungsregeln neu geschrieben werden, erleben wir eine Veränderung in der Mode, die Stil und Komfort verbindet. Anzüge passen jetzt genauso gut zu Turnschuhen wie zu Oxfords, und High-End-Stücke mischen sich mit niedrigen, ohne mit der Wimper zu zucken. Dasselbe gilt für Zeitmesser . Das Tragen einer Kleideruhr ist heute kein Ergebnis von unterdrückerischen Normen, sondern ein Mittel der Selbstentfaltung und Wahlfreiheit.

Daher können Sie in der heutigen Zeit eine Dresswatch zu Jeans tragen und werden feststellen, dass sie den lässigen Look hervorragend und ebenso mühelos ergänzt. Genau das macht eine Dresswatch aus – eine Uhr, die den Gesamteindruck sofort erhöht und jeder Kleidung ein modernes, aber anmutiges Aussehen verleiht, sei es Business-Anzug, Sakko oder Polo und Jeans.

Was sollte man zu einer Dresswatch tragen?

Im Wesentlichen ist eine Dresswatch eine Uhr, die dazu bestimmt ist, mit einem Anzug oder einer anderen formellen Kleidung getragen zu werden, obwohl sie je nach Outfit auch mit halbformeller und sogar geschäftlicher Freizeitkleidung getragen werden kann. Kann man eine Dresswatch lässig zu Jeans und T-Shirt tragen? Unbedingt.

Welches Uhrenarmband passt zu einer Dresswatch?

Traditionell werden Kleideruhren mit feinen Rindsleder- oder Alligatorlederbändern kombiniert und mit polierten oder doppelt polierten Gehäusen geliefert. Um ehrlich zu sein, passen beide Armbänder am besten zu einer Kleideruhr, egal ob Sie zu einer gehobenen oder legeren gehen Veranstaltung. Wenn Sie überlegen, wie Sie die Farbe des Uhrenarmbands auswählen sollen, halten Sie sich am besten an die klassischen Farben Schwarz, Braun oder Marineblau für formelle Anlässe und experimentieren Sie mit lustigen Farben für einen ungezwungenen Abend.

Also, was sind einige der Markenzeichen einer Dresswatch?

Das Größte ist vielleicht die Einfachheit. Die meisten Dresswatches haben keine Komplikationen oder höchstens einen Sekundenzeiger und ein Datumsfenster. Neben Eleganz ist Minimalismus das, was eine Dresswatch ausmacht.

Was macht eine Dresswatch heute noch aktuell? Eine Uhr ist immer noch eine der akzeptabelsten Möglichkeiten für Männer, Schmuck zu tragen. Dann gibt es noch Vielseitigkeit: Die Kombination einer klassischen Uhr mit der neuesten Streetwear fügt dem coolen Faktor Luxus hinzu. Eine elegante klassische Uhr wird Ihren ansonsten aktuellen Look verankern und Sie können sie zu allem tragen, von Ihrem Rag & Bone-Flanellhemd bis zu einem Tom Ford-Anzug.

Anatomie einer Dresswatch

Kleideruhr mit Handaufzug Schweizer ETA 6498 Uhrwerk

Eine Nahaufnahme einer Kleideruhr, um zu erklären: "Was ist eine Kleideruhr?"

Eine Dresswatch soll elegant und bescheiden sein. Eine Uhr, die minimalistisch ist und einen Hauch von Stil, Flair und Raffinesse hinzufügt, unabhängig davon, ob sie zu formeller, halbformeller oder legerer Kleidung getragen wird, ist eine Dresswatch.

Eine edle Dresswatch ist herstellungstechnisch im traditionellen Sinne von einem edlen Metallgehäuse wie Gold oder Platin umgeben. Die Definition einer Dresswatch hat sich jedoch im Laufe der Jahre weiterentwickelt und umfasst nun Uhren mit Dressgehäusen aus anderen Metallen wie Edelstahl.

Tatsächlich präsentieren heute sogar Luxusuhrmacher Dresswatches mit Gehäusen aus Edelstahl. Und warum nicht? Es sieht genauso elegant aus, wenn nicht sogar noch mehr!

Was kostet eine gute Dresswatch?

Eines der offensichtlichsten Beispiele dafür ist das Erbe von Vacheron Constantin. Aber das ist eine 20.000-Dollar-Uhr. Nicht etwas, das sich jeder leisten kann. Es gibt eine Handvoll Schweizer High-End-Marken, die gute Kleideruhren herstellen, aber die Kehrseite ist, dass sie Ihr Bankkonto belasten, es sei denn, Sie können 3.000 bis 20.000 US-Dollar für eine Uhr ausgeben.

Zwei Dresswatches in Nahaufnahme, um zu erklären: „Was ist eine Dresswatch?

Die gute Nachricht ist jedoch, dass entgegen der landläufigen oder eher traditionellen Wahrnehmung eine gute Kleideruhr nicht teuer sein muss. Wenn Sie also auf dem Markt nach einer gut in der Schweiz hergestellten Kleideruhr für weniger als 1000 US-Dollar suchen, schauen Sie sich unsere Schweizer Uhren an Made Traditum Series – beste Dresswatches unter 1.000 $

Traditum-Serie: Eine klassische Dresswatch für Herren. Eine Kollektion in limitierter Auflage, erhältlich in Schweizer ETA 6498-Uhrwerken mit Handaufzug.

Sie können auch die anderen Kollektionen und Optionen von Ferro & Company von generalüberholten Uhren erkunden, um Ihren Look zu kreieren. Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Uhrenzubehör mit Ihrer Uhr kombinieren, um sie stilvoll zu halten.

← Älterer Post Neuerer Post →


Kommentar


  • Muchas gracias. ?Como puedo iniciar sesion?

    cmzoitgnrz am

Hinterlassen Sie einen Kommentar